Weiterbildung an den BFW-Fachschulen für Maschinentechnik und Bautechnik

Die anerkannten Fachschulen für Bautechnik und Maschinentechnik des ESB Berufsförderungswerks bieten kostengünstige Weiterbildungen für Handwerker*innen, Bauzeichner*innen und Fachkräfte: Die Weiterbildungen zum/zur staatlich geprüfte/-n Bautechniker/-in im Hoch- oder Tiefbau und zum/zur Techniker/-in für Maschinenbau eröffnen vielseitige Perspektiven, stellen einen beruflichen Karrieresprung dar und ermöglichen den Einstieg in verantwortungsvolle Aufgabenbereiche.

Staatlich geprüfter Bautechniker (m/w/d) – Hochbau & Tiefbau

Die zweijährige Weiterbildung richtet sich an Handwerker*innen, Bauzeichner*innen und andere Fachkräfte, die bereits über einen Berufsschulabschluss und einschlägige Berufserfahrung (ein bis vier Jahre) verfügen. Sie erweitern während der Weiterbildung ihre fachlichen und praktischen Kompetenzen im Hochbau oder Tiefbau, um sich auf verantwortliche Aufgaben in Baufirmen, Behörden, Planungsbüros und vielen weiteren Bereichen vorzubereiten: Zu ihren späteren Tätigkeiten gehören beispielsweise die Planung, Kalkulation und Abrechnung von Bauvorhaben, die Bauvorbereitung und Bauleitung, aber auch die fachliche Beratung und Betreuung von Bauherren.

Individuelle Schulung – gute Vernetzung mit der Bauwirtschaft

Teilnehmer*innen der Weiterbildung werden individuell auf ihre zukünftige Berufslaufbahn vorbereitet – orientiert an ihren persönlichen Fähigkeiten, Zielen und Vorerfahrungen. Ziel ist es, ihnen eine langfristig erfolgreiche Karriere zu sichern. Dazu ist die Fachschule für Bautechnik am ESB Berufsförderungswerk eng vernetzt mit der Bauwirtschaft und bezieht betriebliche Abläufe und Anforderungen aktiv in die Qualifizierung ein. Diese Fachschulausbildung berechtigt zum Hochschulzugang in Rheinland-Pfalz.

Informationen und Kontakt

Volker Geihs

Koordinator für bautechnische Berufe

Telefon: 06782 18-1530
v.geihs@e-s-b.org

Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) für Maschinentechnik – Maschinenbau

Fachkräfte mit abgeschlossener Ausbildung in einem anerkannten Metallberuf und mindestens einjähriger einschlägiger Berufspraxis können sich mit der Weiterbildung auf verantwortungsvolle Führungsaufgaben vorbereiten: Zu ihren Tätigkeiten gehören dann beispielsweise die Planung, Entwicklung, Wartung und Überwachung von Prozessen und Anlagen, aber auch die Beratung, Einweisung und Schulung von Kund*innen – egal ob innerhalb der Maschinenbauindustrie, der Verfahrenstechnik, in Fertigungsbetrieben, Behörden oder Konstruktionsbüros.

Die zweijährige Ausbildung erweitert die individuellen Vorkenntnisse berufsbezogen und schult alle Kompetenzen, die Teilnehmer*innen in ihrer späteren Tätigkeit benötigen. Vermittelt wird ein breites Wissen in Technik und Naturwissenschaften, in der Gestaltung betriebswirtschaftlicher Prozesse und in den Schwerpunkten der Maschinenkonstruktion, Fertigungssteuerung und Softwareanwendung.

Informationen und Kontakt

Manfred Sohns

Fachschulleiter
und Koordinator Technische Produktdesigner*innen

Telefon: 06782 18-1500
m.sohns@e-s-b.org