Leitbild des Bereiches "Ausbildung und Berufsförderung" der Elisabeth-Stiftung

Die Stiftung führt den Namen Elisabeth-Stiftung des Deutschen Roten Kreuzes zu Birkenfeld/Nahe. Sie ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts und hat ihren Sitz in Birkenfeld/Nahe.

Die Stiftung dient der stationären und ambulanten Krankenbehandlung, der Pflege, der medizinischen und beruflichen Rehabilitation und sonstigen schulischen und beruflichen Förderungsmaßnahmen im Rahmen der einschlägigen Gesetze.

Sie errichtet, unterhält und betreibt die dafür notwendigen Einrichtungen, insbesondere:

  • ein Krankenhaus mit einer Krankenpflegeschule
  • ein Berufsförderungswerk
  • Jugendwerk für Bildung und Soziales
  • eine Bildungsstätte für Sozialwesen
  • ein Seniorenzentrum

Die Stiftung unterstützt Menschen,

  • die umfassende medizinische Leistungen benötigen
  • die auf Grund gesundheitlicher Einschränkungen, Behinderungen oder Vermittlungshemmnissen auf besondere Hilfen bei der beruflichen Neuorientierung oder Weiterqualifizierung angewiesen sind
  • die ganzheitliche Hilfen beim Übergang Schule / Beruf bzw. bei der Erstausbildung brauchen
  • im Bereich der Jugendhilfe
  • die einen sozialen oder Gesundheitsberuf fundiert und praxisorientiert erlernen wollen
  • die im Alter professioneller Begleitung und Pflege bedürfen

Ziel der Arbeit im Bereich „Ausbildung und Berufsförderung“ ist die dauerhafte Eingliederung in das Arbeitsleben und dabei die Unterstützung bei der gesellschaftlichen Teilhabe. Dieses erfolgt insbesondere durch die ganzheitliche Förderung der Fach-, Schlüssel- und Gesundheitskompetenzen.

Die Anforderungen des Arbeitsmarktes und der Gesellschaft prägen unser Handeln.

Wichtig ist uns die Kooperation mit den Leistungsträgern, Partnern aus der Wirtschaft und mit allen, die uns bei der Zielerreichung unterstützen.

Durch die Mitarbeit in Organisationen und Verbänden (z.B. die Deutschen Berufsförderungswerke Bundesverband) verfügen wir über stets aktuelle Informationen und sind Teil regionaler und überregionaler Netzwerke. Dieses sichert und fördert die Weiterentwicklung unserer Standards.

Das Leitbild wird von allen gelebt. Die Umsetzung des Leitbildes erfolgt insbesondere durch die Qualitätspolitik und die Qualitätsziele.