Gefäßchirurgie

Die Gefäßchirurgie des ESB Krankenhauses befasst sich mit der Diagnostik, der operativen Behandlung und Nachbehandlung arterieller und venöser Gefäßerkrankungen. 

Bei der Auswahl des Diagnose- und Therapieverfahrens ist es besonders wichtig, dass für Patient*innen, je nach Stadium der Erkrankung und der besonderen Begleiterkrankungen (z. B. Herzschwäche, Nierenschwäche, Diabetes), das Therapiekonzept individuell maßgeschneidert wird.

Der Anspruch dabei ist es, für Patient*innen eine schonende und möglichst minimalinvasive Therapie anzubieten. Das medizinische und technische Know-how wird ergänzt durch eine intensive und persönliche Patientenversorgung, die mit viel persönlicher Zuwendung erfolgt.

Das gefäßchirurgische Leistungsspektrum im Überblick

  • Eingriffe an den Halsschlagadern (Carotis)
  • Eingriffe an der thorakalen Aorta/Brustschlagader, die keiner Herzlungenmaschine bedürfen (TEVAR)
  • Kombiniertes Aneurysma der Brust- und Bauchschlagader/thorako-abdominelles Aneurysma (fEVAR / cEVAR)
  • Eingriffe an der Bauchschlagader/Beckenschlagader (OAR / EVAR / CERAB /I BE)
  • Erkrankungen der Beinschlagader / Schaufensterkrankheit (AVK)
  • Perkuntane transluminale Angioplastie
  • Konservative Gefäßtherapie
  • Diagnostik bei Gefäßverschlüssen und -engstellen (pAVK)
  • Thrombosen der Becken-Beinvenen
  • Venöse Thrombose, Thromboseembolien
  • Eingriffe am Venensystem bei Krampfaderleiden oder offenen Beinen
  • Eingriffe bei Dialysepatient*innen
  • Diagnostik und Behandlung chronischer Wunden durch ausgebildete Wundmanager*innen

Team

Abidin Karatas

Facharzt für Allgemeinchirurgie
Facharzt für Gefäßchirurgie
Endovaskulärer Chirurg (DGG)
Facharzt für Notfallmedizin

a.karatas@e-s-b.org

Ibrahim Andraos

Facharzt für Allgemeinchirurgie
Facharzt für Gefäßchirurgie

i.andraos@e-s-b.org

Kontakt Sekretariat Gefäßchirurgie

Telefon: 06782 18-6166
Fax: 06782 18-1104