Bedrohliche Herzrhythmusstörungen

Bedrohliche Herzrhythmusstörungen:
Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?

Informationsveranstaltung für Patient*innen und die interessierte Bevölkerung

Die diesjährigen bundesweiten Herzwochen der Deutschen Herzstiftung stehen unter dem Motto „Plötzlicher Herztod“. Auch zwei Chefärzte des Klinikum Idar-Oberstein und der Elisabeth-Stiftung Birkenfeld beteiligen sich daran mit einer Informationsveranstaltung für Patient*innen und die interessierte Bevölkerung zum Thema „Bedrohliche Herzrhythmusstörungen: Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?“.

Chefarzt PD Dr. med. Natig Gassanov wird einen Vortrag zum Thema „Gründe für den plötzlichen Herztod – Ursachen und Therapie mit Herzschrittmacher und Defibrillator“ halten. Im Anschluss daran referiert Chefarzt PD Dr. med. Jens Kreuz zum Thema „Herz-Lungen-Wiederbelebung für Laien“, wobei er detailliert erklären wird, wie man sich in einem solchen Notfall verhält bis professionelle Hilfe eintrifft.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Dozenenten:
Chefarzt PD Dr. Natig Gassanov, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin, Klinikum Idar-Oberstein
Chefarzt PD Dr. Jens Kreuz, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Pneumologie, ESB Krankenhaus Birkenfeld

Termin:
Mittwoch, 13. November 2019 um 17:00 Uhr


Ort:
Foyer Gebäude 51 der Elisabeth-Stiftung Birkenfeld